Schaden geht möglicherweise in sechsstelligen Bereich

Trafo-Kurzschluss: 8000 Einwohner zur besten Fernsehzeit ohne Strom

Bovenden. 8000 Einwohner im Flecken Bovenden und der Ortschaft Eddigehausen saßen am Samstagabend für zwei Stunden im Dunkeln: Ursache war ein Kurzschluss in einer Trafo-Station.

Die erste Störmeldung lief um 19.28 Uhr auf. Die Freiwillige Feuerwehr Bovenden rückte gegen 19.40 Uhr zu der verqualmten Station in der Industriestraße aus. Die 20 Feuerwehrleute konnten zunächst aber nichts ausrichten, weil Mitarbeiter der Bovender Gemeindewerke und des Energie-Lieferanten EAM Energienetz Mitte erst den Strom ausschalten mussten.

Wie der Geschäftsführer der Bovender Gemeindewerke, Frank Berlin, am Sonntag berichtete, hatte ein Kurzschluss zwei Kabel, die den 20.000-Volt-Mittelspannungsstrom in den Trafo führen, beschädigt. Die Feuerwehr musste nicht löschen, sondern lediglich das Trafo-Gebäude lüften.

Sechs Mitarbeitern der Gemeindewerke gelang es mit Unterstützung der EAM, innerhalb von eineinhalb bis zwei Stunden über eine Noteinspeisung die Schaltkreise nach und nach wieder in Betrieb zu nehmen. Gegen 22 Uhr hatten alle Haushalte wieder Strom.

Nach Berlins Angaben hielt sich die Anzahl der Beschwerden in Grenzen, obwohl der Strom ausgerechnet zur Hauptfernsehzeit am Samstagabend ausgefallen war. Berlin: „Das ist natürlich ärgerlich für die Privathaushalte, aber ein Stromausfall während der Büro- und Geschäftszeiten wäre schlimmer gewesen.“

Wie hoch der Schaden an der Trafo-Station ist, lässt sich noch nicht einschätzen, sagte Berlin: „Das kann aber schnell 100.000 Euro kosten.“

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.