150 Trecker auf großem Treffen in Bovenden

Starkes Stück: Günther „Günni“ Zeuner aus Lauenberg bediente die Bandsäge aus dem Jahr 1935. Sein Sohn Jürgen aus Witzenhausen warf das gesägte Holz auf einen Hänger. Platzmeister Jan Fargel (links, mit Mikrophon) informierte die interessierten Besucher. Foto: Eriksen

Trecker aus Südniedersachsen, Nordhessen und dem Harz galt es in Bovenden zu bewundern. Vorgeführt wurde auch eine mobile Bandsäge.

„Gebaut wurde die Säge 1935, wo, weiß man nicht. Dann kam sie über Belgien nach Bayern, und dort habe ich Idiot sie gekauft“, sagte Günther „Günni“ Zeuner aus Lauenberg über seine große Bandsäge Emma, die er zum ersten Mal beim Treckertreffen in Bovenden präsentierte. „Es hat mich zwei Jahre gekostet, aus einem Schrotthaufen dieses Schmuckstück zu basteln.“ Transportiert wird Emma auf einem Anhänger, der von einem Fendt Fix 2 gezogen wird.

In die Kamera lächeln konnte Günther Zeuner, der zu den Sollingfreunden Sievershausen gehört, beim Sägen natürlich nicht: „Da muss ich auf meine Hände aufpassen“. Sein Sohn Jürgen aus Witzenhausen warf die Holzstücke auf einen Hänger. Die Maschine sägt pro Jahr 30 laufende Meter Holz für Zeuners Eigenbedarf und 20 Meter bei Vorführungen.

Die beiden Zeuners präsentierten auch eine Band-Schleifmaschine, die wahlweise mit Motor und von Hand betrieben werden kann. Mit einer Bandlänge von 4,85 Metern dauert es 20 Minuten, bis das Band einmal durchgelaufen ist.

Platzmeister Jan Fragel kommentierte die Fahrzeuge auf dem weitläufigen Gelände und bei der Ausfahrt durch Bovenden. Trotz regnerischen Wetters rechnete er mit 2000 bis 3000 Besuchern, wie im Vorjahr. Die Stimmung unter den Ausstellern sei hervorragend, so Fragel: „Einige sind gestern pitschnass angekommen und haben trotzdem gelacht.“

150 Traktoren

Wie voriges Jahr waren 150 Trecker aus Nordhessen, Südniedersachsen und dem Harz zu bewundern. Die größte Gruppe stellten die Treckerfreunde Imbsen (Ortsteil von Niemetal bei Dransfeld).

Der Bovender Sportverein bot Sport für Kinder an, und es gab jede Menge Buden. Milch- und Joghurt-Eis gehörten zu den Rennern, ebenso die Stände mit Trecker-Modellen aller Größen und Arten.

Es war das sechste Treckertreffen des Vereins Treckerfreunde Bovenden, der 35 Mitglieder hat. Es gab auch andere Fahrzeuge als Traktoren: Ein hellblauer Delta Royale 88 der General-Motors-Marke Oldsmobile, der zu verkaufen oder zu tauschen war, zog viele Besucher an. (zäl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.