Beide Richtungen Morgen wieder frei 

Tunnel auf B 3 bei Bovenden gesperrt

Bovenden. Der Tunnel auf der B 3 zwischen Bovenden und Bovenden-Süd ist noch bis morgen Nachmittag in beide Richtungen gesperrt.

Das berichtet die Verkehrsmanagement-Zentrale Niedersachsen (VZM). Grund für die Sperrung ist ein Kabelbrand, zu diesem die Feuerwehr aus Bovenden am gestrigen Montag gegen neun Uhr angerückt ist. 

Im Technikgebäude, das sich am Feldtorweg oberhalb des Tunnels befindet, wurde nach Auskunft der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Mit Atemschutz gingen die Einsatzkräfte in das Gebäude vor. Wie sich herausstellte, brannten in einem Schaltschrank mehrere Sicherungsblöcke. Das Feuer ist mangels Masse von alleine erloschen. Mit einem Druckbelüftungsgerät wurde der Rauch aus dem Gebäude geblasen.

Sofort wurde der Tunnel automatisch für den Verkehr gesperrt. Vor allem am Montagnachmittag kam es zu enormen Verkehrsbehinderungen auf der neuen Bundesstraße 3. Der Verkehr wurde durch den Ort Bovenden umgeleitet.

Nach Auskunft der VZM soll die Vollsperrung noch bis Mittwochnachmittag gegen 14:30 Uhr bestehen bleiben. Ortskundige können den Bereich zum Beispiel über die Autobahn 7 oder über die Ortschaften Lenglern, Harste und Parensen umfahren, um von Nörten-Hardenberg nach Göttingen und umgekehrt zu gelangen.

Rubriklistenbild: © Archivfoto Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.