Bovenden: Turnhallen werden saniert

Flecken Bovenden nutzt Sommerferien für Bauarbeiten

Flecken Bovenden nutzt die Sommerferien, um die Turnhallen der Grundschule „Am Sonnenberg“ in Bovenden und der Turnhalle in Harste für 550 000 Euro zu sanieren.
+
Flecken Bovenden nutzt die Sommerferien, um die Turnhallen der Grundschule „Am Sonnenberg“ in Bovenden und der Turnhalle in Harste für 550 000 Euro zu sanieren.

Flecken Bovenden nutzt die Sommerferien, um die Turnhallen der Grundschule „Am Sonnenberg“ und der Turnhalle in Harste zu sanieren. Nach Angaben der Verwaltung werden dabei 550 000 Euro investiert.

Bovenden – Umfangreiche Arbeiten finden zurzeit an der Turnhalle in Harste statt. Im Nebengebäude würde die Fassade modernisiert und neu gedämmt. Das Dach sei saniert, neue Fenster und Türen eingebaut worden. Zudem gebe es dort nun eine neue Außenbeleuchtung und einen Blitzschutz. In einem anderen Bauabschnitt würden zurzeit die Sanitärbereiche saniert und erhielten neue Duschen. Erstmals erhält die Turnhalle auch eine Behindertentoilette. Die Kosten belaufen sich auf etwa 490 000 Euro. Der Landkreis Göttingen beteiligt sich mit rund 27 000 Euro aus dem „Sportstättenförderprogramm“. Das Land Niedersachsen schießt 115 500 Euro aus dem „100-Millionen-Euro-Programm“ zu.

Auch in der Turnhalle der Grundschule „Am Sonnenberg“ in Bovenden wird gebaut. Trotz Einnahmerückgängen wegen der Corona-Pandemie habe sich der Flecken Bovenden die vorgesehene Erneuerung des Sportbodens in diesem Jahr vorgenommen. Zudem erhält die Turnhalle einen neuen Prallschutz. Die Investition in Höhe von rund 60 000 Euro fördere der Landkreis Göttingen aus dem „Sportstättenförderprogramm“ mit etwa 12 000 Euro. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.