Zusammenstoß zwischen Bovenden und Lenglern: Zwei Frauen bei Unfall leicht verletzt

Zusammenstoß beim Linksabbiegen: Die Feuerwehr Bovenden betreute zwei verletzte Frauen und beseitigte ausgelaufene Flüssigkeiten. Foto: Lahrsow/Feuerwehr Bovenden/nh

Bovenden. Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen zwischen Bovenden und Lenglern haben zwei Frauen aus Bovender Ortsteilen leichte Verletzungen erlitten.

Eine 34-Jährige, die mit ihrem Auto aus Parensen kam und nach links in Richtung Bovenden weiterfahren wollte, hatte wegen ungünstiger Sichtverhältnisse offenbar das Fahrzeug einer 32-Jährigen übersehen, die in Richtung Lenglern unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Bovenden betreuten die beiden Frauen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, der sie vorsorglich in ein Krankenhaus brachte.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und band auslaufende Flüssigkeiten aus den Fahrzeugen mit Bindemittel. Die Landesstraße war während der Rettungsarbeiten kurzzeitig komplett gesperrt.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Bovenden mit zehn Einsatzkräften, ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr und die Polizei.

Den Schaden an den Autos schätzt die Polizei auf 4000 Euro. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.