Ursache ist unklar

Brand auf Industriebrache: Feuerwehren waren im Einsatz

+
Brand auf einer Industriebrache in Göttingen: Die Feuerwehr war im Einsatz. 

Ein Brand auf einer Industriebrache in der Nähe des Güterverkehrszentrums sorgte am Mittwoch gegen 18 Uhr für einen größeren Feuerwehreinsatz. Das Feuer war schnell unter Kontrolle.

Das Feuer war in einem Zimmer des leer stehenden Hauses aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen. Deshalb wurden die Berufsfeuerwehr und unter anderem die Ortsfeuerwehr Weende alarmiert.

Sie waren mit 36 Aktiven und mehreren Fahrzeugen zur Brandstelle geeilt. Um genügend Löschwasser zu haben, wurden von den Einsatzkräften Hydranten angezapft.

Autofahrer, die auf der Straße am Güterverkehrszentrum unterwegs waren, mussten wegen des Feuerwehreinsatzes ein wenig warten.

Die Polizei war ebenfalls vor Ort. Die Beamten beziffern den Schaden auf etwa 2000 Euro. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.