Aktion

Buden in der Göttinger Innenstadt: Kunsthandwerker präsentieren sich

Kunsthandwerker dürfen in der Göttinger Innenstadt verkaufen. Platz ist für bis zu zehn Buden.
+
Kunsthandwerker dürfen in der Göttinger Innenstadt verkaufen. Platz ist für bis zu zehn Buden.

Kunsthandwerker können sich trotz der Pandemie-Beschränkungen in der Göttinger Innenstadt präsentieren und Buden betreiben. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.

Göttingen – Erlaubt ist der pandemiekonforme Verkauf mit weitem Abstand zwischen den einzelnen Buden am Kornmarkt, am Markt sowie auf der Weender Straße.

Platz ist für bis zu zehn Buden von Kunsthandwerkern. Zu beachten ist: Für die Weender Straße ab Ernst-Honig-Wall bis zum Kornmarkt/Ecke Groner Straße gilt montags bis samstags zwischen 9.30 und 19.30 Uhr die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Um die Gastronomen mit Blick auf die Pandemie-Vorgaben zu entlasten, hat die Stadtverwaltung beschlossen, ab sofort bis Ende 2022 keine Gebühren für die Außengastronomie in der Innenstadt zu erheben. So wolle man Geschäftsleuten entgegenkommen. Die Gebühren liegen je nach Standort zwischen 4,50 und acht Euro je Quadratmeter.

In den gastronomischen Betrieben gilt in Innenräumen die 2G-Plus-Regelung. Gäste müssen also genesen oder vollständig geimpft sein sowie einen aktuellen negativen Schnelltest vorlegen. Außerdem ist eine FFP2-Maske zu tragen. Im Außenbereich ist der Schnelltest nicht erforderlich, vollständig geimpft oder genesen müssen die Gäste aber trotzdem sein, denn auch dort gilt 2G. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.