Bündnis gegen Rechts ruft zur Protestaktion in Duderstadt auf

Rubrikenlistenbild: dpa

Duderstadt. Das südniedersächsische Bündnis gegen Rechts hat auch für Sonntag, 3. Januar, in Duderstadt zu Protesten gegen eine Kundgebung des als äußerst rechts geltenden „Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen“ aufgerufen.

Die Aktion des Bündnisses soll um 16.30 Uhr auf dem Vorplatz des historischen Rathauses beginnen. Sie steht unter dem Motto „Gesicht zeigen für ein friedliches Miteinander aller Menschen in und um Duderstadt“.

Die seit Anfang Dezember einmal wöchentlich stattfindenden und als „Freiheitliche Bürgertreffs“ deklarierten Kundgebungen des „Freundeskreises“ zögen immer mehr Neonazis an, teilte die Grüne Jugend Göttingen am Donnerstag mit.

„Von Anfang an haben Neonazis an der Kundgebung teilgenommen und an ihrer Organisation mitgewirkt“, sagte ein Sprecher der Grünen Jugend. Die massive Beteiligung von NPD-Funktionären und Führungskadern der rechtsextremen Kameradschaft Northeim am vergangenen Sonntag sei „der Offenbarungseid“ gewesen: „Wenn es noch einen bürgerlichen Deckmantel gegeben hat, ist dieser jetzt heruntergerissen.“

Der „Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen“ erklärte ebenfalls am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite, er lasse sich „in keine der vorgefertigten Schubladen stecken. Wir sind weder links noch rechts - wir sind deutsch.“ Bei den Kundgebungen jeder willkommen, „der sich berechtigte Sorgen um die Zukunft seiner Kinder, seiner Heimat, und den Frieden in Deutschland und Europa macht“, hieß es weiter. „Der deutsche Geist ist noch nicht erloschen.“

An den Protesten gegen die Auftritte des „Freundeskreises“ in Duderstadt hatten sich in den vergangenen Wochen jeweils rund 200 Menschen beteiligt.

Am vergangenen Sonntag demonstrierten zudem zwei Aktivisten von einem zu Wasser gelassenen Schlauchboot aus. Gegen sie ermittelt die Polizei nun wegen Hausfriedensbruchs. (epd/bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.