Bürgerbus: Info-Treffen für interessierte Fahrer im Kauf-Park

Projekt Bürgerbus: Die Vorbereitungen für das neue Angebot gehen jetzt in den Endspurt. Das Foto entstand bei der Vorführung eines Elektrofahrzeugs im vergangenen Jahr. Foto: Schlegel

Göttingen/Dransfeld. Im Mai geht es neue Bürgerbus an den Start, der den Göttinger Kauf-Park mit Dransfeld verbindet. Ein weiteres Treffen für interessierte Fahrer findet am Mittwoch, 1. März, statt.

Von 10 bis 12.30 Uhr können sich Ehrenamtliche, die sich selbst hinters Steuer setzen wollen, im Kauf-Park informieren. Der erste Elektro-Bürgerbus Niedersachsens, der den Linienbusverkehr ergänzt, stoppt unterwegs in den Orten Ossenfeld, Knutbühren, Hetjershausen und Groß Ellerhausen und wird acht Sitzplätze haben. Motto des Projekt, hinter dem ein Verein steck: Bürger fahren Bürger.

Wichtig für Fahrgäste: Für den Bürgerbus wird wie für den Linienbus eine ganz normale Fahrkarte des Verkehrsverbundes Südniedersachsen benötigt. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.