Bürgermeister-Wahl in Bovenden

Bovendens Bürgermeister Thomas Brandes geht für SPD und CDU ins Wahlrennen

Drei Herren stehen in Abstand voneinander vor einem Gebäude, sie tragen Anzüge.
+
SPD und CDU unterstützen die Wiederwahl von Bovendens Bürgermeister Thomas Brandes (Mitte). Harm Adam (CDU, links) und Julian Bartels (SPD) loben die Arbeit des Rathauschefs.

SPD und CDU unterstützen gemeinsam die Wiederwahl von Bovendens Bürgermeister Thomas Brandes. Er steht seit 2014 an der Spitze der Verwaltung.

Bovenden – Während der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Bovenden erhielt er alle 21 Stimmen. Zuvor stimmten bei einer CDU-Mitgliederversammlung ebenfalls alle 21 Anwesenden für ihn.

„Mit Thomas Brandes haben wir einen sehr kompetenten, bürgernahen Kandidaten für die Führung der Verwaltung. Die vergangenen Jahre sind durch Vertrauen, große Kompetenz und mutige Entscheidungen durch den Bürgermeister geprägt gewesen“, sagte Julian Bartels, Vorsitzender der SPD Bovenden. Mit Brandes habe man einen Verwaltungsfachmann mit dem Gespür für die Themen und Anliegen vor Ort zu haben.

SPD und CDU arbeiten seit 2019 im „Bovender Bündnis“

„Thomas Brandes ist einer von uns. Aufgewachsen in Bovenden, haben wir jenseits gelegentlicher parteipolitischer Differenzen immer schon seine hohe Kompetenz als Leiter des Sozialamtes des Flecken Bovenden, später als Kämmerer und Erster Gemeinderat geschätzt. Schon 2014 war er unsere erste Wahl“, lobt Harm Adam, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes.

Als Bürgermeister habe Thomas Brandes stets Wert auf eine umfassende Information und Mitwirkung des Rates, seiner Ausschüsse und auch der Ortsräte gelegt.

Seit 2019 arbeiten die Fraktionen von SPD und CDU im „Bovender Bündnis“ im Rat zusammen. „Wir wollen durch zukunftsgerichtete Entscheidungen bei haushaltspolitischer Solidität die langfristige Prosperität der Gemeinde sichern“, sagen Julian Bartels (SPD) und Harm Adam (CDU). (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.