Cellisten verzaubern beim Klingenden Adventskalender

Göttingen. Die erste Tür des Klingenden Adventskalenders ist offen. Dahinter verbargen sich Paul und Luca, die die Musikreihe in der Göttinger Altstadt mit einem Cello-Konzert starteten.

Schon Mozart schrieb musikalische Variationen der Melodie von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“. Mindestens genauso gefühlvoll und notensichter spielten der neunjährige Luca (links) und der zehnjährige Paul das Weihnachtslied auf dem Cello.

Ihr 15-minütiges Streicherkonzert bei Betten Heller am Göttinger Kornmarkt verbarg sich hinter dem ersten Türchen des Klingenden Adventskalenders. Begleitet wurden sie zum einen von Musiklehrerin Ulrike Haare am Keyboard, zum anderen von Familie und Passanten, die fleißig mitsangen.

Beide Jungen, die bereits seit vier Jahren das Cello spielen, gaben jeweils auch ein Solo zum besten: Paul verzauberte die Zuhörer mit einem Marsch aus Ungarn, Luca mit „Westminster Abbey“.

Wer diesen Ohrenschmaus verpasst hat, bekommt noch 23 Mal die Chance, bei einem Konzert der jungen Musiktalente der DTKV (Deutscher Tonkünstler Verband) in der Göttinger Innenstadt zu lauschen. (jap)

Hier finden Sie die Termine des Klingenden Adventskalenders

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.