Christmas Carol: Weihnachtsgottesdienst in englischer Sprache

Gospelchor CrossSing: Die Sänger werden den Vorweihnachtsgottesdienst musikalisch begleiten. Foto: privat/nh

Götingen. Mit einem Gottesdienst in englischer Sprache kann man sich in Göttingen auf die Weihnachtszeit einstimmen lassen.

In der Stephanuskirche in Göttingen-Geismar beginnt am Mittwoch, 16. Dezember, um 19 Uhr „The traditional Service of nine lessons and carols“. Der traditionelle Vorweihnachtsgottesdienst, dessen Form ursprünglich am Kings College in Cambridge entstand, möchte besonders alle, die Freude an der englischen Sprache haben, ansprechen. Außerdem sollen Kontakte zwischen Universität, Stadt und Kirche hergestellt werden. Den Gottesdienst leitet Prof. Dr. Dietz Lange.

Für die musikalische Begleitung sorgt der Gospelchor CrossSing unter der Leitung von Birgit Ott.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es ein gemütliches Treffen am Kamin des Gemeindehauses der Stephanusgemeinde mit Punsch und selbstgebackenen Keksen. Die Stephanuskirche, Himmelsruh 17, ist gut über die Buslinien 91 und 92 zu erreichen. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.