Covid-19-Erkrankung

Corona in Niedersachsen: Zahl der Patienten auf Intensivstationen erreicht neuen Rekordwert

Mitarbeiter der Pflege in Schutzkleidung behandeln einen Patienten. Die Zahl der intensivmedizinische behandelten Corona-Patienten in Niedersachsen steigt aktuell rasant an.
+
Mitarbeiter der Pflege in Schutzkleidung behandeln einen Patienten. Die Zahl der intensivmedizinische behandelten Corona-Patienten in Niedersachsen steigt aktuell rasant an. (Symbolbild)

Die Lage an den Kliniken in Niedersachsen wird immer dramatischer: Die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen erreicht einen Rekordwert.

  • Die Zahl der Corona*-Neuinfektionen liegt in Niedersachsen weiter bei über 1500 pro Tag.
  • Der Höchstwert der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen während der ersten Corona-Welle wurde jetzt überschritten.
  • In unserem Corona-News-Ticker für Niedersachsen finden Sie alle aktuellen Informationen.

Göttingen - Die Zahl der Corona-Patienten die in Niedersachsen auf einer Intensivstation behandelt werden müssen steigt seit Ende Oktober rasant an. Jetzt wurde ein neuer Rekordwert erreicht.

Aktuell müssen 192 Corona-Patienten auf einer Intensivstation behandelt werden (Stand: 13.11.2020, 9 Uhr). Bereits am Freitag wurden 191 intensivpflichtige Patienten gemeldet, das sind erstmals mehr als zum Höhepunkt der ersten Corona-Welle im April.

Corona in Niedersachsen: Ein Großteil der Intensiv-Patienten muss beatment werden

Diesen neuen Höchstwert meldete das Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI). 110 der 191 Patienten auf einer Intensivstation müssen aktuell invasiv beatmet werden. Der Prozentanteil der invasiv beatmeten Covid-19-Patienten liegt damit in Niedersachsen bei 57,29 Prozent - etwas über dem deutschlandweiten Wert von 56,06 Prozent.

Während die Zahl der intensivmedizinisch behandelten Covid-19-Patienten in Niedersachsen zwischen Juni und September abgeflacht war, steigt sie seit Ende Oktober wieder steil an. Am 20. April 2020 hatte die Zahl der Corona-Patienten auf den Intensivstationen mit 189 einen vorläufigen Höchstwert erreicht. An Schulen in Niedersachsen ist die Corona-Lage* aktuell ebenfalls dramatisch.

Zweite Corona-Welle in Niedersachsen: So viele Patienten auf Intensivstation wie noch nie

Zwischen dem 3. Juni 2020, an dem 43 Corona-Patienten auf der Intensivstation gemeldet wurden, und dem 17. Oktober, wo es ebenfalls 43 Corona-Patienten auf den Intensivstationen gab, lag die Zahl der intensivmedizinisch behandelten Corona-Patienten in Niedersachsen immer unter 45. Am 28. August 2020 wurde der vorläufig niedrigste Wert erreicht. Lediglich 10 Patienten mussten zu diesem Zeitpunkt auf einer Intensivstation behandelt werden, zeigt der Bericht des DIVI-Intensivregisters.

Am 20. Oktober 2020 stieg die Zahl der Corona-Patienten in Niedersachsen, die intensivmedizinisch behandelt werden mussten, erneut auf über 45 Patienten und steigt seitdem steil an. Die Entwicklung in Niedersachsen entspricht in etwa der gesamtdeutschen Entwicklung im Hinblick auf intensivmedizinisch behandelte Covid-19-Patienten.

Corona-Patienten auf Intensivstation steigt deutschlandweit

Der Höchstwert während der ersten Corona-Welle wurde in Deutschland am 18. April 2020 erreicht. Zu diesem Zeitpunkt mussten 2933 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt werden. Dieser Wert wurde am 9. November mit einem neuen vorläufigen Rekordwert von 3007 Intensiv-Patienten überschritten.

Fälle COVID-19 aktuell in BehandlungFälle COVID-19 aktuell invasiv beatmetProzentualer Anteil invasiv beatmeter COVID-19-PatientInnen
Deutschland3288184356,05
Niedersachsen19211057,29
Stand: 13.11.2020Quelle: Intensivregister

Aktuell müssen in Deutschland 3288 Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt werden. Davon müssen 1843 Patienten intensiv beatmet werden. Doch wie kann man sich eigentlich schützen? Wissenschaftler aus Göttingen haben geprüft, ob Stoffmasken gegen Corona helfen* und kommen zu einem eindeutigen Ergebnis. (Sarah Neumeyer) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.