Kontaktsperre-Kontrollen

Corona-Kontrolle eskaliert: Männer verfolgen Ordnungskräfte mit Auto

Coronavirus - Stuttgart
+
Die Polizei kontrolliert in der Corona-Krise Parkbesucher auf Verstöße gegen das Kontaktverbot

Am Osterwochenende kontrolliert die Polizei verstärkt das Corona-Kontaktverbot im Eichsfeld bei Göttingen. Eine Kontrolle mehrerer junger Männer eskaliert. 

  • Am Osterwochenende gab es vermehrte Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamt
  • Im Kreis Eichsfeld bei Göttingen wurden mehrere Verstöße gegen das Corona-Kontaktverbot geahndet
  • Beamte wurde durch Uneinsichtige genötigt und beleidigt. 

Eichsfeld – Die Polizei musste am langen Osterwochenende gegen mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Kreis Eichsfeld in der Nähe von Göttingen vorgehen. Das gab die Polizei Eichsfeld bekannt. In den vergangenen Tagen hätten die Polizei und das Ordnungsamt zahlreiche Kontrollen durchgeführt.

Dabei sei gegen mehrere Verstöße gegen das Corona-Kontaktverbot vorgegangen worden. Es kam auch zu Beleidigungen und Nötigungen von Mitarbeitern des Ordnungsamts durch uneinsichtige Personen.

Corona im Eichsfeld bei Göttingen: Lagerfeuer und Corona-Partys

So saßen in Gerterode bei Breitenworbis in der Nähe von Göttingen mehrere Personen an einem Lagerfeuer zusammen. Laut der Thüringer Sars-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung sind zur Zeit keine Gruppenbildungen an öffentlichen Plätzen erlaubt. Die Beamten lösten die Gruppe am Lagerfeuer auf. 

In Bad Heiligenstadt im Kreis Eichsfeld bei Göttingen feierten mehrere junge Männer in einer Wohnung. Laut Polizei wurde die Corona-Party beendet und gegen die Betroffenen entsprechende Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten erteilt.

Corona im Eichsfeld bei Göttingen: Ordnungskräfte beleidigt

Zu einer Eskalation kam es im Zuge einer Ermahnung in Heiligenstadt in der Nähe von Göttingen. Mitarbeiter des Ordnungsamtes ermahnten in Heiligenstadt im KreisEichsfeld drei junge Männer, die sich entgegen den Corona-Auflagen an einer Tankstelle aufhielten. Die Männer reagierten uneinsichtig und fuhren im Anschluss den Ordnungskräften durch das Stadtgebiet hinterher.

Dabei nötigten sie die Mitarbeiter des Ordnungsamtes durch dichtes Auffahren und den wiederholten Einsatz der Lichthupe. Als die Mitarbeiter des Ordnungsamtes erneut anhielten, stiegen die drei Männer aus und beleidigten die Ordnungskräfte.

Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes riefen die Polizei zur Unterstützung herbei. Die Beamten stellten bei ihrer Ankunft Strafanzeige wegen Beleidigung und Nötigung gegen die drei Männer aus. Dazu kommt auch eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen des Verstoßes das Pandemieschutzgesetz in der Corona-Krise.

Corona im Eichsfeld bei Göttingen: Polizei bedankt sich bei Bürgern

Die Polizei im Eichsfeld bei Göttingen zog dennoch eine positive Bilanz des Osterwochenendes in der Corona-Krise: Sie „möchte es jedoch auch nicht versäumen, sich bei all denen zu bedanken, die durch ihr vorbildliches Verhalten dazu beigetragen haben, die Arbeit der Ordnungsamtsmitarbeiter, des Rettungsdienstes und der Polizei an den Osterfeiertagen zu erleichtern", heißt es in der Pressemitteilung. 

Alle Entwicklungen der Krise auf einem Blick und immer aktuell: Der Göttingen-Ticker zur Corona-Krise. 

Die massiven Einschränkungen wegen der Pandemie zeigen Wirkung und könnten bei weiterem Verlauf gelockert werden. Das sagen Max-Planck-Forscher in Göttingen über die Corona-Kontaktsperre.

Dass Demonstrieren in Zeiten einer Viruspandemie und einer damit verbundenen Kontaktsperre alles andere als leicht ist, zeigte sich in Göttingen. Weil die Polizei in Göttingen eine Demo auflöste, wollen  Aktivisten gegen das Kontaktverbot klagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.