6-Stufen-Plan

Corona in Niedersachsen: Neuer Stufenplan da - er regelt Maßnahmen und Lockerungen

Ein Schild weist auf die Maskenpflicht hin
+
Corona in Niedersachsen: Die Landesregierung hat einen 6-Stufen-Plan für Lockerungen der Corona-Regeln erarbeitet - Voraussetzung ist, dass die Fallzahlen weiter sinken. (Symbolbild)

Die 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen ist mittlerweile bei unter 100. Nun legt die Landesregierung den Corona-Stufenplan 2.0 vor, der Lockerungen ermöglichen könnte.

  • Corona in Niedersachsen: Die Landesregierung hat einen Plan für Lockerungen entwickelt.
  • Sechs Stufen könnte raus aus dem Lockdown und zurück zur Normalität führen - falls die Infektionszahlen weiter sinken.
  • Ministerpräsident Stephan Weil nennt erste Details zum überarbeiteten Stufenplan.

Update vom Dienstag, 02.02.2021, um 16.35 Uhr: Ministerpräsident Weil hat am Dienstag Details des überarbeiteten Stufenplans 2.0 vorgestellt. Dabei betonte er, dass es sich bei dem Vorschlag nicht um einen Lockerungsplan handele. Der Stufenplan sei ein System mit dem transparent und für die Öffentlichkeit vorhersehbar sowohl auf eine Verbesserung als auch eine Verschlechterung der Corona-Situation in Niedersachsen reagiert werden könne.

Der Plan beinhaltet ähnlich eines Ampelsystems sechs Eskalationsstufen. Die Stufe ist an die 7-Tage-Inzidenz Niedersachsens gekoppelt. Die einzelnen Stufen beinhalten alle in dieser Phase geltenden Corona-Maßnahmen. Derzeit befindet sich Niedersachsen in der Stufe 4 (Starkes Infektionsgeschehen) mit einer Inzidenz zwischen 50 und 100. Fällt die Inzidenz unter 50, tritt die Stufe 3 in Kraft, die weniger scharfe Corona-Maßnahmen beinhaltet und somit Lockerungen bringen würde.

Weil betonte aber, dass der Plan auch für eine Verschlechterung der Corona-Krise gewappnet sei. Bei einer Inzidenz über 100 treten in der Stufe 5 dementsprechend verschärfte Regelungen in Kraft. Das sind die Inzidenzwerte der Stufen:

Stufe7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen
Stufe 1 (Geringes Infektionsgeschehen)Unter 10
Stufe 2 (Erhöhtes Infektionsgeschehen) Zwischen 10 und 25
Stufe 3 (Hohes Infektionsgeschehen)Zwischen 25 und 50
Stufe 4 (Starkes Infektionsgeschehen)Zwischen 50 und 100
Stufe 5 (Sehr starkes Infektionsgeschehen)Zwischen 100 und 200
Stufe 6 (Eskalierendes Infektionsgeschehen)Über 200 und/oder ab einem R-Faktor von 1,2

Corona in Niedersachsen: Stufenplan regelt Maßnahmen

Gemäß dem neuen Corona-Stufenplan, würde etwa die Stufe 1 bedeuten, dass öffentliche Veranstaltungen in Niedersachsen wieder problemlos stattfinden könnten - allerdings mit entsprechenden Hygienekonzepten und Schutzmaßnahmen. Was private Zusammenkünfte betrifft, gäbe es keine Beschränkungen.

Stufe 3 hingegen würde die sogenannte „2-Haushalte-Regel“ wieder in Kraft setzen. Zudem würde die FFP2-Maskenpflicht etwa bei Beerdigungen und Gottesdiensten herrschen. Kontaktsport wäre ebenso wieder verboten, wobei ein Gang ins Fitnessstudio im Falle eines vorhandenen Hygienekonzeptes weiterhin kein Problem wäre.

Befindet man sich in Niedersachsen auf der sechsten Stufe des neuen Plans, dürfen zu Hause keine Besucher empfangen werden. Auch Demonstrationen würden dann nur genehmigt, wenn „deutlich gesteigerte Anforderungen“ eingehalten werden könnten. Selbst Hochzeiten und Beerdigungen dürften dann nur mit maximal 10 Personen veranstaltet werden. Weitere Informationen zum Corona-Stufenplan des Landes Niedersachsen finden Sie im Live-Ticker der Pressekonferenz.

Ministerpräsident Weil hat am Dienstag Details des überarbeiteten Stufenplans 2.0 für Niedersachsen vorgestellt.

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Der Stufenplan 2.0

Erstmeldung vom Sonntag, 31.01.2021, um 14.50 Uhr: Göttingen - Eine Lockerung der aktuellen Corona-Beschränkungen, scheint vielen in weiter Ferne. Das Land Niedersachsen hat jetzt einen ersten Entwurf vorgelegt.

Bei weiterhin sinkenden Infektionszahlen könnten die Beschränkungen in verschiedenen Stufen zurückgenommen werden. Aber erst ab einer 7-Tage-Inzidenz unter 10 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern, fallen Maskenpflicht und Abstand weg.

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: In 6 Stufen könnte es zurück zur Normalität gehen

Das erste Mal seit drei Monaten liegt die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern in Niedersachsen unter 100. Am Sonntag (31.01.2021) lag die Corona-Inzidenz bei 77,7.

Laut dem aktuellen Stufen-Plan liegt Niedersachsen damit gerade bei Stufe 4. Die Stufe 4 steht für ein starkes Infektionsgeschehen. Die Stufe gilt dann, wenn der aktuelle Inzidenz-Wert zwischen 50 und 100 liegt, wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet. Insgesamt sieht der Plan 6 Stufen vor.

BundeslandNiedersachsen
Einwohner7,982 Millionen (Stand: 2019)
LandeshauptstadtHannover

Niedersachsen in der Corona-Pandemie: Stufe 1 gilt ab Inzidenz unter 10

Ein geringes Infektionsgeschehen besteht erst, wenn die 7-Tage-Inzidenz bei unter 10 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohnern liegt. In der niedrigsten Stufe der Lockerungen sind nicht nur Treffen ohne Abstand, Masken und Personenbegrenzung erlaubt, sondern es dürfen auch viele Einrichtungen wieder öffnen.

Diese Einrichtungen und Veranstaltungen dürfen in Niedersachsen bei Stufe 1 wieder öffnen, beziehungsweise wieder durchgeführt werden:

  • Alle Sportanlagen 
  • Fitnessstudios
  • Schwimmbäder
  • Kneipen
  • Clubs
  • Discos
  • Hotels
  • Sauna-Anlagen
  • Schulen wieder im Normalbetrieb
  • Kitas wieder im Normalbetrieb
  • Beerdigungen
  • Hochzeiten
  • Taufen
  • Prostitution unter Auflagen

Corona-Regelungen in Niedersachsen: Nicht nur der Inzidenz-Wert ist ausschlaggebend

In der aktuellen Corona-Eskalationsstufe 4 sind Gastronomie und Einzelhandel in Niedersachsen noch geschlossen. Sollte die 7-Tage-Inzidenz unter 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner fallen, können diese wieder öffnen. Allerdings, nur wenn der Reproduktionswert unter 0,8 liegt.

Der sogenannte R-Wert zeigt das Infektionsgeschehen, welches ungefähr 1,5 Wochen zurückliegt an. Bei einem R-Wert von 1, wird von einer infizierten Person, im Schnitt eine weitere Angesteckt. Auch Kinos und Theater dürfen laut dem Stufenplan unter Auflagen wieder öffnen, wenn der Inzidenz-Wert unter 50 Infektionen pro 100.000 Einwohnern liegt und ein R-Wert von 0,8 nicht überschritten wird.

Machen Sie mit bei unserer Corona-Umfrage und sichern Sie sich Ihre Chance auf einen Gewinn
Wie erleben Sie die Corona-Pandemie? 

Wie verändern sich Ihr Wohlbefinden, Ihre sozialen Kontakte, Ihre Arbeitssituation? In einer groß angelegten Studie will das gemeinnützige Forschungsinstituts ISDC herausfinden, was die Pandemie sozial, psychologisch und ökonomisch für uns bedeutet. Sie, liebe Leserinnen und Leser, können bei dieser Befragung mitmachen – und dabei gewinnen: Unter allen Teilnehmern im Januar verlost das ISDC zehn Einkaufsgutscheine im Wert von je 50 Euro.Die Teilnahme ist nur online möglich unter dem Linkhttps://lifewithcorona.org/id/

Corona-Regeln in Niedersachsen: Auch Verschärfungen sind im Plan vorgesehen

Der neue Corona-Stufenplan endet mit Stufe 6. Diese gilt bei einer Inzidenz von über 200 in Niedersachsen und einem R-Wert von über 1,2. In dieser Stufe gelten dann harte Beschränkungen des Lebens. Bei Stufe 6 werden jegliche Besuche untersagt. Bis auf Supermärkte müssen dann alle Einrichtungen und Geschäfte schließen. Auch Schulen und Kitas werden dann komplett geschlossen.

Endgültig ist der aktuelle Plan allerdings noch nicht. Aktuell handelt es sich nur um einen Entwurf, erst nach dem nächsten Treffen der Ministerpräsidenten-Runde mit Angela Merkel (CDU) Anfang Februar, will das Land eine Entscheidung treffen. (Lucas Maier)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.