Zeuge hatte die Beamten alarmiert

Defekte Dieseltanks auf Ladefläche: Polizei stoppte Transport

Dieseltanks
+
Die beanstandeten Dieseltanks standen auf einem Anhänger: Die Polizei stoppte in Groß Schneen am vergangenen Freitag den Transport.

Groß Schneen. Mit Tanks, aus denen bereits Kraftstoff austrat, hat ein Forstunternehmen aus Bayern 1500 Liter Diesel transportiert. Die Polizei stoppte den illegalen Gefahrguttransport in Groß Schneen.

Durch einen Hinweis eines aufmerksamen Zeugen war die Polizei am Freitag gegen 13.30 Uhr auf den Fall aufmerksam geworden: Er hatte die Beamten alarmiert.

Auf dem Anhänger des Transporters befanden sich laut Polizei zwei sogenannte Eigenverbrauchstankstellen mit jeweils fast 1000 Litern Fassungsvermögen, die am vergangenen Freitag mit insgesamt 1500 Liter Diesel befüllt waren. Deshalb zogen die Beamten für eine Gefahrgutkontrolle Experten der Autobahnpolizei hinzu.

Bei einer intensiven Begutachtung stellten die Spezialisten der Polizei fest, dass die Tankbehälter seit mehr als 15 Jahren nicht geprüft und zum Teil erheblich beschädigt waren. Aus dem Pumpensystem trat bereits Diesel aus. Der Fahrer aus dem Landkreis Regen war zudem nicht im Besitz der erforderlichen Gefahrgutbescheinigung.

Darüber hinaus stellten die Experten an dem Anhänger sicherheitsrelevante Mängel fest: Die Bremsanlage wies Defekte auf. Außerdem fehlten die vorgeschriebenen Gefahrgutwarntafeln.

Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Anhänger kann erst nach Beseitigungen der technischen Mängel wieder genutzt werden. Vor einer weiteren Verwendung der Tankbehälter müssen sie zunächst von einer Fachfirma überprüft und abgenommen werden.

Die Göttinger Autobahnpolizei leitete diverse Verfahren gegen den Fahrer und die Firma ein. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.