Umgestaltung zum Start der Spielzeit 2014/15

Deutsches Theater: Umbau des Foyers – Garderoben weichen einer Bar

+
Alles neu in der nächsten Spielzeit: Nicht nur das Programm und die Intendanz werden verändert, auch baulich tut sich etwas im Deutschen Theater Göttingen – das Foyer wird umgestaltet. Foto: Kopietz

Göttingen. Das Deutsche Theater (DT) in Göttingen wird bis zum Herbst und Spielzeitstart 2014/15 umgebaut: So soll im Foyer die Garderobe verschwinden und stattdessen eine „Bellevue-Bar“ für die Besucher eingerichtet werden.

Damit will die Theaterleitung Gäste dazu bewegen, vor und nach den Vorstellungen und Veranstaltungen länger im Haus zu verweilen, wie der zukünftige Intendant Erich Sidler am Mittwoch anlässlich der Programmvorstellung am Mittwoch sagte.

Im Foyer sollen dann auch besondere Veranstaltungen möglich sein. In einem HNA-Interview hatte Sidler davon gesprochen, dass dort Feiern, Vor- und Nachgespräche zu Aufführungen veranstaltet werden könnten. „ Die Umgestaltung soll zur Öffnung unseres Theaters beitragen.“ Das Foyer böte ein wunderschönes Ambiente und sei ohnehin zu schade nur für das flüchtige Hinein- und Herausgehen.

Flexible Umgestaltungen sind auch im Bühnen- und Saalbereich vorgesehen: Die Plätze im Parkett sollen dann überbaut und als Bühne mit genutzt werden, vor allem dann, wenn eine größere Nähe zum Publikum – wie bei Ein-Mann-Stücken – nötig sein sollte, berichtete der Intendant.

Konkrete Züge nimmt auch die vereinbarte Zusammenarbeit des Deutschen Theaters mit dem Jungen Theater (JT) an: So wird die Wiederaufnahme des am DT gespielten Stückes „Verrücktes Blut“ in der Inszenierung vom zukünftigen JT-Intendanten Nico Dietrich als Gemeinschaftsproduktion im Jungen Theater laufen. Zweites Co-Projekt ist „Mut“ in der Regie von Theo Fransz. Spielort ist ebenfalls die Bühne im Jungen Theater.

Für den Bühnenbau und die Kostüme der beiden JT-DT-Stücke sorgt das Deutsche Theater und dessen Mitarbeiter. „Das ist so vereinbart – alles weitere muss sich noch zeigen“, sagte Erich Sidler. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.