Bodenwerder: Diebes-Quartett war auf Zigaretten scharf

Bodenwerder. Beim Einkaufen in Bodenwerder ertappte ein Polizeibeamter eine Diebes-Bande aus Berlin. Das Quartett hatte es auf Zigaretten abgesehen.

Der Beamte wollte am Dienstag vergangener Woche in Bodenwerder (Landkreis Holzminden) privat in einem Lebensmittelmarkt einkaufen. Dabei waren ihm mehrere Männer aufgefallen, die sich verdächtig verhielten. Während zwei Männer bemüht waren, die Marktangestellten mit gezielten Fragen abzulenken, nutzen zwei weitere diese Situation, um im großen Stil Zigaretten aus den Auslagen zu entwenden.

Der Polizist benachrichtigte sofort seine Kollegen. Sie nahmen die Bandenmitglieder kurze Zeit in Eschershausen vor einem weiteren Lebensmittelmarkt fest. Bei der Durchsuchung der Männer und ihres Autos fanden die Beamten Zigaretten im Gesamtwert von 7000 Euro, die offensichtlich zuvor in mehreren Märkten in benachbarten Landkreisen gestohlen worden waren.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand sind die Männer im Alter von 29 bis 36 Jahren in der Vergangenheit im gesamten norddeutschen Raum und in Sachsen in wechselnder Besetzung unterwegs gewesen, um ihren Lebensunterhalt ausschließlich durch Diebstähle zu bestreiten. Den Männern mit festem Wohnsitz in Berlin erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen gewerbs- und bandenmäßiger Diebstähle. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.