Diebstahl in der Eiswiese: Polizei macht Jugendliche dingfest

Göttingen. Mitarbeitern des Badeparadieses Eiswiese gelang es gemeinsam mit mehreren Beamten der Göttinger Polizei am vergangenen Freitag eine Gruppe von fünf Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren dingfest zu machen.

Sie hatten in den Abendstunden versucht, Umkleideschränke in dem Bad aufzubrechen.

Nachdem bereits eine Woche zuvor von dieser Gruppe ein Schrank aufgebrochen und ein teures Mobiltelefon gestohlen worden war, hatte die Göttinger Sport und Freizeit GmbH das Aufsichtspersonal im Badeparadies verstärkt.

Bei ihrem erneuten Besuch im Badeparadies wurden einige der Jugendlichen von Eiswiese-Mitarbeitern wiedererkannt. Die alarmierte Polizei war schnell zur Stelle und konnte die Tätergruppe nach dem erneuten Versuch, einen Schrank zu knacken, festnehmen. Die weiteren Ermittlungen der Polizei führten bereits am gleichen Abend zur Aufklärung des Diebstahls eine Woche zuvor.

Die Göttinger Sport und Freizeit GmbH empfiehlt, möglichst keine Wertsachen mit in das Bad zu nehmen oder die vorhandenen Wertfächer in der Schwimmhalle oder im Saunabereich zu nutzen. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.