Blick hinter die Kulissen

Digitaler Adventskalender aus Göttingen: Durch 24 Türen in die Uni-Klinik schauen

Digitaler Adventskalender der UMG: Die Klinik bietet dazu auch einen Bildschirmschoner an.
+
Digitaler Adventskalender der UMG: Die Klinik bietet dazu auch einen Bildschirmschoner an.

Besuchsbeschränkungen, gar Verbote, stark belastete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Versorgung von Schwerstkranken und sogar sterbenden Covid-19-Patienten: 2021 war für die Göttinger Uni-Klinik wieder ein außergewöhnlich hartes Jahr. Im Advent nun gewährt die Uni-Klinik Einblicke in den normalen und außergewöhnlichen Alltag von Betrieb und Menschen – mit dem digitalen Adventskalender.

Göttingen – 2020 inmitten der zweiten Corona-Pandemie-Welle hat die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) erstmals einen digitalen Adventskalender auf ihre Homepage gestellt: 24 Geschichten zeigten beispielhaft Menschen, die in der Pandemie außergewöhnliches geleistet hatten. Das kam an, wie die Zugriffe auf die Internetseite zeigten. Viele wollten die Menschen und deren Geschichten kennenlernen, die nicht immer im Rampenlicht stehen, aber trotzdem im Räderwerk der Organisation unverzichtbar sind, für einen reibungslosen Ablauf an der UMG sorgen.

Nun rollt die vierte Pandemiewelle, trifft die Menschen in der Uni Klinik mit voller Wucht. Auch deshalb öffnet die UMG wieder – logischerweise – ab Mittwoch, 1. Dezember, täglich ein Türchen auf der UMG-Homepage und stellt die Menschen hinter den Kulissen der UMG vor – unter der Web-Adresse www.umg.eu/adventskalender-2021 sowie auf den Social Media Kanälen der UMG, Facebook und Instagram.

Zu sehen sind interessante, rührende und auch lustige Geschichten von und über UMG-Mitarbeiter, die aus einer anderen Sicht kennengelernt werden können, die sich um das Wohl der Patienten sorgen, die voller Überzeugung lernen, lehren, forschen oder sich untereinander den Rücken stärken.

Es gibt auch praktische Infos: Wie man sich für Ausbildung als Pflegefachkraft bewirbt, welche Herausforderungen sich aufseiten einer universitären Klinikapotheke ergeben haben, wie die Lehre in Distanz stattfand oder wie viele Bereiche die UMG bietet. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.