Diskothek Alpenmax

Diskothek Alpenmax: War Razzia nur ein Missverständnis?

Discothek Alpenmax in Göttingen.

Göttingen/Hamm. War die Razzia am Donnerstagabend in der Göttinger Diskothek Alpenmax nur Folge eines Missverständnisses? Das Sicherheitsunternehmen aus Hamm, das für die Eingangskontrolle im Alpenmax zuständig ist, wollte am Wochenende einige Dinge aus ihrer Sicht klarstellen.

Das Unternehmen stellte klar, es habe „weder Mitarbeiter ohne ordnungsgemäße Anmeldung zur Sozialversicherung beschäftigt, noch Sozialversicherungsbeiträge oder

Lesen Sie auch:

Razzia im Alpenmax

Lohnsteuern nicht abgeführt. Das Verfahren scheint auf einem Missverständnis zu beruhen.“

Das Unternehmen teilte mit, es habe ein Anwaltsbüro in Hamm mit seiner Vertretung beauftragt: „Wir werden uns schnellstmöglichst mit dem Hauptzollamt und der Staatsanwaltschaft in Verbindung setzen und mit den Behörden zusammenarbeiten, um die Vorwürfe und den Rufschaden schnellstmöglich zu entkräften.“ (p)

Fotos von der Razzia im "Alpenmax"

Razzia in Göttinger Discothek Alpenmax

Razzia in Göttinger Discothek Alpenmax © HNA/Schlegel
Razzia in Göttinger Discothek Alpenmax © HNA/Schlegel
Razzia in Göttinger Discothek Alpenmax © HNA/Schlegel
Razzia in Göttinger Discothek Alpenmax © HNA/Schlegel
Razzia in Göttinger Discothek Alpenmax © HNA/Schlegel
Razzia in Göttinger Discothek Alpenmax © HNA/Schlegel
Razzia in Göttinger Discothek Alpenmax © HNA/Schlegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.