Wassermassen überfluten Straße

Drei Ortsfeuerwehren waren in Reinhausen im Einsatz

+
Hochwasser in Reinhausen: Drei Ortsfeuerwehren waren vor Ort. 

Der starke Regen sorgte am Montag in den Morgenstunden für Feuerwehreinsätze in der Gemeinde Gleichen.

So wurde am Morgen die Reintalstraße in Reinhausen am Montag überflutet. Um 6.33 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Reinhausen alarmiert und stellte vor Ort fest, dass die vorhandenen Entwässerungsgräben die großen Wassermassen aus dem Reinhäuser Wald nicht mehr aufnehmen konnten.

Eine in der Straße quer verlaufende Abflussrinne war mit Treibgut verschlossen, wie Heiko Böhlken, Gemeindebrandmeister der Gemeinde Gleichen, mitteilte.

Die angestauten Wassermassen flossen in eine angrenzende Garage sowie in Kellerräume. Die Ortsfeuerwehr forderte weitere Einsatzkräfte aus Bremke und Diemarden an. Zusammen mit den Mitarbeitern des Bauhofs wurden Sandsäcke transportiert und an die Bewohner verteilt. Gemeinsam setzten die Feuerwehrleute zahlreiche Pumpen ein.

Schließlich gelang es, den Ablauf von dem Treibgut zu befreien. Weitere Probleme ergaben sich durch einen Rückstau in der Kanalisation in der Waldstraße von Reinhausen. Zur Beseitigung wurde eine Fachfirma mit einem Spülwagen angefordert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.