Empfang im Rathaus

Duderstädter Ehrenbürgermeister: Lothar Koch wurde zum 80. Geburtstag gefeiert

+
Lothar Koch, Ehrenbürgermeister von Duderstadt

Duderstadt – Ehrenbürgermeister Lothar Koch hat am am 27. September seinen 80. Geburtstag gefeiert. Zu diesem Anlass gab die Stadt Duderstadt einen Empfang mit geladenen Gästen im Historischen Rathaus.

Die musikalische Umrahmung erfolgte durch David Schrader an der Gitarre von der Musikschule des Landkreises Göttingen. Neben den geladenen Gästen waren auch die Kinder der Grundschule in Langenhagen und des städtischen Inge-Sielmann-Kindergartens in Fuhrbach gekommen, um Lothar Koch zu gratulieren. Zu den perfekt einstudierten Liedern gab es auch bewegende Gedichte und persönliche Gratulationen der Kinder.

Nach dem Willkommen und den Glückwünschen der Stadt Duderstadt durch Bürgermeister Wolfgang Nolte gratulierten der Vizepräsident des Niedersächsischen Landtages, Bernd Busemann, und Landrat Bernhard Reuter. Wolfgang Nolte verwies auf die große Lebensleistung und ging auf einige Meilensteine aus dem Leben Lothar Kochs ein.

Busemann und Reuter hoben besonders die politische Laufbahn und die Erfolge hervor. Daneben bekamen die anwesenden Gäste auch einige Geschichten aus dem „Nähkästchen“ zu hören. Prof. Hans Georg Näder, Ehrenbürger der Stadt Duderstadt, schickte eine Videobotschaft aus dem amerikanischen San Diego und gratulierte so seinem Freund Lothar Koch.

Der Jubilar bedankte sich bei den Festrednern und hob besonders den Rückhalt seiner Familie hervor. Dann lud er zu einem rustikalen Imbiss in Brochthausen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.