Spaß am Engagement für die Jugend

Ehrung für das Ehrenamt: Dankesfeier für Jugendleiter im Göttinger Alten Rathaus

+
Mit Spaß bei der Sache: Die ehrenamtlichen Jugendleiter ließen bei der Dankesfeier im Alten Rathaus die Puppen tanzen.

Göttingen. Etwa 250 Juleica-Inhaber gibt es in Göttingen. Für sie gab es am Freitagabend im Alten Rathaus eine Dankesfeier, bereits zum 15. Mal.

Juleica – das ist die bundeseinheitliche Jugendleiter-Card, ein Ausweis für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit. Sie dient als Qualifikationsnachweis und soll die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen. Ohne ehrenamtliches Engagement wäre Jugendarbeit undenkbar. Aus diesem Grund wollten der Stadtjugendring und die Stadt Göttingen den engagierten Jugendleitern mit der Juleica-Feier Danke sagen.

Auf die Gäste wartete ein abwechslungsreiches Programm mit Indoorspielen wie Sumoringen und Limbotanz, Livemusik von „The Travelers“ aus Hannover und einer Cocktailbar.

Spaß am Ehrenamt

Helena Finn (19) ist seit drei Jahren Jugendleiterin im Alpenverein und hat bis vor kurzem die Mädchensportklettergruppe geleitet. Sie sagt, man müsse Spaß an der Arbeit mit jungen Menschen haben. Das bestätigt Dominic Warzok, 1. Jugendvorsitzender der DLRG Göttingen. Er begleitet und organisiert mindestens 13 Jugend-Veranstaltungen im Jahr. Hinzu kommt jede Menge Verwaltungsarbeit – und das alles ehrenamtlich. Im Jugendvorstand der DLRG Göttingen seien im vergangenen Jahr über 2000 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet worden, betont Warzok.

Benjamin Buchenau, Schüler einer elften Klasse aus Göttingen und Mitglied in der Sektion Göttingen des Deutschen Alpenvereins, hat zwar noch keine Juleica, möchte diese aber beantragen. „Ich engagiere mich relativ häufig bei einer mobilen Kletterwand, die durch das Göttinger Umland tourt“, erzählt er. Um die Karte zu erhalten, muss er mindestens 16 Jahre alt sein und eine entsprechende Ausbildung nachweisen können. Dazu zählt auch der Gruppenleiter-Grundkurs. Buchenau: „Die Juleica hat viele Vorteile. So gibt es bei diversen Geschäften Rabatte, und das Badeparadies kann man für den halben Preis besuchen.“

„Ehrenamtliches Engagement ist wie Schokolade“, sagte Göttingens Jugend-Dezernent Siegfried Lieske während der Begrüßung. Es mache süchtig und glücklich. Ein Vorstandsmitglied des Stadtjugendrings ergänzt: „Wir möchten ganz besonders betonen, dass ihr etwas wirklich Wichtiges macht. Viele Angebote in der Stadt werden erst durch euer Engagement möglich, nur dank euch gibt es eine so große Vielfalt an Angeboten für Jugendliche in Göttingen.“ Der Stadtjugendring war Veranstalter des Abends. In ihm sind rund dreißig Mitgliedsverbände organisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.