Mehrere tausend Euro Schaden

23-Jähriger zündet sein Auto an: Richter weist den Mann ein

Ein junger Mann hatte sein Auto am Freitag in den Vormittagsstunden angezündet. Die Heiligenstädter Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.
+
Ein junger Mann hatte sein Auto am Freitag in den Vormittagsstunden angezündet. Die Heiligenstädter Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Ein betrunkener 23-Jähriger hat am Freitag in den Vormittagsstunden sein Auto in Heiligenstadt angezündet. Ein Richter wies ihn eine Betreuungseinrichtung ein.

Heiligenstadt- Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 10.45 Uhr in der Schlachthofstraße in Heiligenstadt. Der Mann übergoss seinen VW Polo mit „Brandbeschleuniger“ und zündete den Kleinwagen anschließend an.

Die Feuerwehr hatte den Brand zügig unter Kontrolle und konnte eine Gasflasche, die im Kofferraum lag, rechtzeitig bergen bergen. Die Gasflasche wurde gekühlt und gesichert. Der „polizeibekannte Täter“ stand unter Einfluss von Alkohol. Er wurde noch vor Ort in Gewahrsam genommen.

Laut Polizei wurde Anzeige wegen Brandstiftung erstattet. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Der Mann wurde nach richterlichem Beschluss in einer Eilbetreuungs-Einrichtung untergebracht. Warum der 23-jährige das Auto angezündet hat, will nun die Kriminalpolizei ermitteln. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.