1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Eichsfeld

Innerhalb von zwei Wochen: 52-jährige Frau soll fünf Brände gelegt haben

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Das Symboldbild zeigt die Front eines Feuerwehr-Fahrzeugs im Einsatz.
Die Ermittlungen zu der fünffachen Brandstiftung in Heiligenstadt laufen. (Symbolbild) © Bernd Schünenmann

Eine 52-Jährige soll für fünf Brände in einem Mehrfamilienhaus gesorgt haben. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Heiligenstadt – Fünfmal hat es in den vergangenen zwei Wochen in einem Mehrfamilienhaus an der Barlachstraße in Heiligenstadt (Eichsfeldkreis) gebrannt. Die Ermittlungen ergaben: schwere Brandstiftung.

Das geht aus den Ermittlungen der Spezialisten der Kriminalpolizei Nordhausen hervor. Sie gehen davon aus, dass alle Taten von einer 52-jährigen Frau verübt worden sind. Da die Ermittlungen noch andauern, könnten aber keine weiteren Details veröffentlicht werden.

Heiligenstadt (Eichsfeldkreis): Sachschaden auf über 100.000 Euro geschätzt

Am 9. März brannte der Dachstuhl des Hauses. Letzter Brand war am Montag, 21. März, als eine Markise angezündet. Der entstandene Gesamtschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt. (Thomas Kopietz)

Bei einem anderen Brand in Heiligenstadt mussten kürzlich 33 Menschen evakuiert werden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion