Rettungshubschrauber war im Einsatz

Autobahn 38: Unfall bei Regen fordert im Obereichsfeld zwei Verletzte

Das Foto zeigt eine Seitenaufnahme einer Tür eines Polizeiautos.
+
Die Polizei war nach dem Unfall auf der A 38 zwischen Leinefelde und Heiligenstadt im Einsatz. (Symbolfoto)

Zwei Schwerverletzte forderte ein Unfall mit zwei Kleintransportern, der sich am Sonntag gegen 15.45 Uhr auf der Autobahn 38 zwischen den Anschlussstellen Leinefelde und Heiligenstadt ereignete.

Leinefelde/Heiligenstadt – Die Autobahn musste wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweilig gesperrt werden.

Beide Fahrzeuge waren auf regennasser Fahrbahn in Richtung Göttingen unterwegs. Ein Kleintransporter mit drei Insassen fuhr hinter einem anderen Kleintransporter-Gespann. In diesem Fahrzeug saßen sechs Personen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 49-jährige Fahrer des hinteren Transporters plötzlich stark bremsen müssen. Dadurch geriet sein Fahrzeug ins Schleudern und fuhr dann auf das Gespann vor ihm auf. Ein Insasse des Verursacherfahrzeuges wurde schwer verletzt. In dem anderen beteiligten Fahrzeug wurde der Fahrer verletzt. Neben Rettungsfahrzeugen war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Insassen beider Fahrzeuge wurden zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Sieben der neun beteiligten Personen wurden anschließend wieder entlassen.

Gegen 18.30 Uhr konnte der Standstreifen wieder frei gegeben werden, sodass der aufgestaute Verkehr an der Unfallstelle vorbei fahren konnte. Nach dem Abtransport der Unfallfahrzeuge und Reinigungsarbeiten wurde die Fahrbahn in Richtung Göttingen gegen 20.30 Uhr wieder frei gegeben. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.