Kollision

Autobahn 38: Unfall nach dem Überholen im Eichsfeld

Ein Überholmanöver kurz vorm Verlassen der Autobahn an der Anschlussstelle Heiligenstadt führte am Donnerstag in den Abendstunden zu einem Unfall auf der Autobahn 38, bei dem eine Frau verletzt wurde.

Heiligenstadt – Der Fahrer eines Autos war nach Polizeiangaben in Richtung Leipzig unterwegs überholte kurz vor 21 Uhr einen Sattelzug und wollte anschließend die Autobahn an der Anschlussstelle Heiligenstadt verlassen. Dabei scherte das Auto kurz vor dem Lastwagen-Gespann nach rechts ein. Es kam zu einer Kollision. Das Auto wurde dann in die Abfahrt geschleudert. Die Beifahrerin des Wagens wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Den Sachschaden beziffert die Polizei mit etwa 10.000 Euro. Gegen 23 Uhr war die Bergung des Autos abgeschlossen. Das Lkw-Gespann hatte die Fahrt fortsetzen können. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.