1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Eichsfeld

Bei der Bundespolizei in Duderstadt: Deutschlands härtestes Schülerpraktikum

Erstellt:

Von: Melanie Zimmermann

Kommentare

Die Panther Challenge kommt nach Duderstadt: Während des Schülercamps ist neben Sport und Köpfchen vor allem auch Teamwork und Geschicklichkeit gefragt.
Die Panther Challenge kommt nach Duderstadt: Während des Schülercamps ist neben Sport und Köpfchen vor allem auch Teamwork und Geschicklichkeit gefragt. © Bundespolizei Duderstadt/nh

Mit Deutschlands härtestem Schülerpraktikum lockt die Bundespolizei nach Duderstadt. 100 junge Leute können mitmachen.

Duderstadt – Die Kleinstadt im Landkreis Göttingen ist in diesem Jahr Austragungsort einer ganz besonderen Veranstaltung: Das härteste Schülerpraktikum Deutschlands – die Panther Challenge der Bundespolizei – kommt im September nach Duderstadt.

Die Abteilung der Duderstädter Bundespolizei auf dem Euzenberg ist in diesem Jahr als einer von fünf Ausrichtungsorten ausgewählt worden. Vom 20. bis 22. September findet dort ein Schülercamp für insgesamt 100 Teilnehmende statt.

Dabei sein können Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 21 Jahren, die körperlich fit, clever und vor allem teamfähig sind. Drei Tage stellen sie sich der Herausforderung Panther Challenge und lernen die Aufgaben der Bundespolizei hautnah kennen.

Übernachtet wird in einem eigens dafür errichteten Zeltlager in der Liegenschaft der Bundespolizei Duderstadt. Neben vielen sportlichen Aktivitäten gilt es, im Team zusammenzuwachsen und Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Denn genau diesem Teamgeist bedarf es bei der Bundespolizei. Wie bereits 2014 zum „Tag der Bundesbereitschaftspolizei“ wird es Aktivitäten im und um das Stadtgebiet von Duderstadt geben.

Darüber hinaus werden die Schüler zielgerichtet auf eine eventuelle Bewerbung für ein Studium oder eine Ausbildung bei der Bundespolizei vorbereitet.

„Das ist die ultimative Generalprobe für eine Karriere bei der Bundespolizei“, so die Pressesprecherin der Bundespolizeiabteilung Duderstadt, Nina Bögershausen. „Jeder, der überlegt, nach der Schule zur Bundespolizei zu gehen, sollte diese Möglichkeit nutzen. Eine bessere Chance selbst zu bewerten, ob einem die Arbeit gefällt und man diesem besonderen Beruf gewachsen ist, wird es nicht geben“, sagt Bögershausen weiter.

Die Panther Challenge wurde 2014 in der Bundepolizeiabteilung Deggendorf (Funkrufname Panther) ins Leben gerufen. Die praktische Vermittlung der verschiedenen Tätigkeitsfelder soll den Jugendlichen bei der Entscheidung helfen, ob das Berufsbild mit ihren Vorstellungen übereinstimmt.

Die Teilnehmer werden rund um die Uhr von erfahrenen Beamten begleitet und am ersten Tag in Gruppen eingeteilt. Die einzelnen Gruppen messen sich in unterschiedlichen Aufgaben und am Ende wird bei einer festlichen Abschlussveranstaltung das Siegerteam gekürt.

Um sich noch besser mit dem Berufsbild zu identifizieren zu können, tauschen die Jugendlichen während dieser drei Tage ihre private Kleidung gegen eine Uniform. Zudem werden ihnen die verschiedenen Einsatzbereiche und Spezialkräfte der Bundespolizei vorgestellt.

Der Kostenbeitrag für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beläuft sich auf 70 Euro und beinhalten Verpflegung, Unterkunft und Ausstattung.  mzi

Weitere Informationen sowie die benötigten Bewerbungsunterlagen gibt es auf komm-zur-bundespolizei.de

Auch interessant

Kommentare