Blitz-Marathon im Eichsfeld mit vier Kontrollstellen

Blitzer-Marathon: Am Mittwoch müssen Autofahrer im Eichsfeld rund um Duderstadt mit Tempo-Kontrollen rechnen. Foto: dpa

Duderstadt. Den zweiten Eichsfelder Blitz-Marathon kündigt die Polizei für Mittwoch, 26. November, an. Ab 6 Uhr wird bis in die Abendstunden hinein geblitzt.

Die Duderstädter Polizei blitzt an vier Kontrollstellen gleichzeitig und wird so das Geschwindigkeitsniveau auf den Straßen im östlichen Landkreis Göttingen überwachen. Verkehrsverstöße sollen nach Möglichkeit noch vor Ort geahndet werden.

Damit setzt die Polizeiinspektion Göttingen ihre mehrfach angekündigten Blitzmarathons fort. Bereits im Juli gab es im Eichsfeld sowie im Weserbergland regionale Tempo-Kontrollen dieser Art.

Hintergrund: Nicht angepasste beziehungsweise überhöhte Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen. Als Reaktion auf die aktuelle Entwicklung bei den Unfällen hatte deshalb Polizeidirektor Gerd Hujahn, Leiter Einsatz der Polizeiinspektion Göttingen, bereits Mitte Juli eine Intensivierung der Tempo-Kontrollen durch die Polizei angekündigt.

Parallel zu den Geschwindigkeitsmessungen werden Beamte der Duderstädter Polizei an einem Stand rund um die Themen „Verkehrssicherheit“ und „Hauptunfallursache überhöhte Geschwindigkeit“ informieren. Der Info-Stand wird am Mittwoch in Duderstadt auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums Feilenfabrik am Sachsenring aufgebaut. (bsc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.