Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Duderstädter bestellt illegal Artikel mit altem Tablet aus dem Elektro-Schrott

Alte Tablets, deren Daten nicht gelöscht wurden, können zum Risiko werden.
+
Alte Tablets, deren Daten nicht gelöscht wurden, können zum Risiko werden. (Symbolbild)

Mit einem Tablet, das vom Vorbesitzer im Elektronikschrottcontainer eines Fachgeschäftes entsorgt worden war, hat ein Duderstädter nach bisherigen Ermittlungen kürzlich unberechtigt und unter falschem Namen Artikel im Internet bestellt.

Duderstadt – Dafür nutzte der Tatverdächtige das E-Mail-Account des ursprünglichen Eigentümers. Möglich war dies, weil die Daten auf dem Tablet vor der Entsorgung nicht gelöscht und zudem auch noch die Passwörter für das E-Mail-Account und die Online-Bezahlung (Paypal) noch hinterlegt waren. Der mutmaßliche Warenbetrüger musste also nur noch das Tablet anschalten und konnte anschließend mit fremden Accounts einkaufen.

Der Geschädigte konnte der Polizei Duderstadt Informationen zur geplanten Auslieferung der bestellten Ware geben. Die Beamten verfolgten diese Spur. Die Beamten ermittelten den dringend Tatverdächtigen und stellten auch das alte Tablet sicher.

Der aktuelle Fall führt laut Duderstädter Polizei deutlich vor Augen, wie wichtig die richtige und sichere Entsorgung von Datenträgern aller Art ist. Nicht nur Festplatten, sondern alle technischen Geräte mit Speichermedien, zum Beispiel alte Tablets, PCs, Laptops, Smartphones, USB-Sticks, Speicherkarten, Spielekonsolen, sollten sicher gelöscht werden. Hierfür ist eine Spezialsoftware notwendig, die jedoch kostenlos im Internet erhältlich ist. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.