Bewohner kämpfen gegen Wassermassen

Land unter im Eichsfeld: Kita und Straßen überschwemmt

+
Land unter im Eichsfeld: Bewohner in Weißenborn-Lüderode kämpfen gegen Wassermassen

Im Eichsfeld an der Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Thüringen ist es am Wochenende zu Überschwemmungen gekommen.

Nach stundenlangem Dauerregen stand in der Nacht zu Sonntag der Kindergarten „Bummi“ in Dingelstädt unter Wasser. Laut Feuerwehr legten die Einsatzkräfte die Kita mit Hilfe der Erzieherinnen wieder trocken. Zudem mussten die Feuerwehren immer wieder ausrücken, um sich um umgestürzte Bäume, Verkehrsunfälle und überflutete Keller zu kümmern. 

In Holungen standen weite Flächen unter Wasser. In Weißenborn-Lüderode schwoll der Bach „Eller“ zu einem reißenden Fluss an, Bewohner kämpften gegen die Wassermassen. Zwischen Gerbershausen und Fretterode musste eine überspülte Straße gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.