Anmeldungen erforderlich

Maria in der Wiese: Christen freuen sich auf Wallfahrt im Eichsfeld

Die Wallfahrt in Germershausen richtet sich an alle Generationen. Das Foto entstand 2020.
+
Die Wallfahrt in Germershausen richtet sich an alle Generationen. Das Archivfoto entstand vor Beginn der Pandemie.

Das ist für viele Christen in der Region ein wichtiges Ereignis. Die traditionelle Wallfahrt Maria in der Wiese in Germershausen kann am Sonntag und Montag, 4. und 5. Juli, unter Corona-Auflagen stattfinden.

Germershausen – „Nach dem gelungenen Start der Wallfahrtssaison mit Frauenwallfahrt und Fahrradwallfahrt freuen sich viele Wallfahrerinnen und Wallfahrer auf die Große Wallfahrt“, sagt Cornelia Kurth-Scharf, die mit einer Gruppe das Ereignis vorbereitet. In der Regel werden mehrere tausend Gläubige erwartet.

Im vergangenen Jahr gab es coronabedingt ein Ersatzangebot mit Stationen auf der Wallfahrtswiese. „Doch in diesem Jahr können wir wieder mit einer höheren Anzahl von Wallfahrerinnen und Wallfahrern die Große Wallfahrt feiern“, berichtet Kurth-Scharf. Aufgrund der Vorschriften sei jedoch die Personenzahl begrenzt. Daher ist eine Anmeldung zu den Wallfahrtsgottesdiensten in Germershausen unbedingt erforderlich. Das Wallfahrtstelefon ist vom 21. Juni bis 2. Juli jeweils montags bis freitags jeweils von 10 bis 17 Uhr unter Tel. 0176/ 97 72 28 42 geschaltet.

Das Wallfahrtsprogramm auf einen Blick

Sonntag, 4. Juli: ab 8.30 Uhr: Empfang und Segnung der Wallfahrer und Wallfahrerinnen durch Propst Thomas Berkefeld vor der Wallfahrtskirche; 9.30 Uhr: Feierliches Wallfahrtsamt am Freialtar mit Weihbischof Heinz-Günther Bongartz; 19 Uhr: Kreuzwegandacht am Freialtar.

Montag, 5. Juli: 9.30 Uhr: Wallfahrtsamt am Freialtar für Menschen, die an Corona erkrankt oder verstorben sind sowie für die verstorbenen Wohltäter der Wallfahrt mit Propst Thomas Berkefeld.

Unter dem Leitgedanken „Neuer Atem, Neues Leben – Gott vertrauen wie Maria“ richtet sich die Wallfahrt an alle Generationen, besonders junge Familien mit ihren Kindern sind eingeladen. Für Kinder bereitet Gemeindereferentin Verena Nöhren ein Programm in der Wallfahrtskirche vor. Wallfahrten sind Reisen, Fahrten oder Wanderungen, an deren Ziel eine Pilgerstätte steht.

Gläubige, die in diesem Jahr nicht an der Großen Wallfahrt teilnehmen können, sind eingeladen, eine Postkarte aus ihrer Region mit Angabe des Namens einzusenden. Hier die Adresse: Wallfahrtsort Germershausen, Germershäuser Straße 3, 37434 Rollshausen. Weitere Infos gibt es im Internet. Weitere Infos gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.