Neues Mitglied der Geschäftsleitung

Medizintechnik-Spezialist Ottobock: Martin Böhm soll Kunden digital erreichen

Martin Böhm verstärkt als Chief Experience Officer die Geschäftsführung von Ottobock in Duderstadt.
+
Martin Böhm verstärkt als Chief Experience Officer die Geschäftsführung von Ottobock in Duderstadt.

Martin Böhm gehört ab sofort als erster „Chief Experience Officer“ der Geschäftsführung von Ottobock an. Der 42-Jährige bringt seine Erfahrungen als bisheriger „Chief Digital Officer“ des MDax-Unternehmens Beiersdorf ein

Duderstadt – Der Manager soll die Bereiche Marketing und IT des international tätigen Medizintechnikunternehmens verbinden und verantworten.

Unter seiner Leitung soll die „digitale Ansprache“ der Kunden weiterentwickelt werden, besonders in den Bereich Social Media und elektronischer Verkauf. Mit seinen Teams baut er eine datengetriebene, anwender- und kundenzentrierte Plattform auf, die personalisierte Lösungen für den Lebensalltag bietet. So soll er gemeinsam mit dem Digital Office unter Leitung von „Chief Digital Officer“ Güngör Kara die digitale Transformation und den damit verbundenen Kulturwandel im Unternehmen weiter vorantreiben.

„Mit Martin Böhm haben wir eine Top-Besetzung gefunden, die unser Futuring mitgestalten wird. Mit ihm rücken wir auch digital näher an unsere Anwender und Kunden. Brand, Services und Produkte wird er zu Experiences zusammenführen, die unsere User auf ihrer Journey zu mehr Mobilität unterstützen“, sagt Professor Hans Georg Näder, Eigentümer und Verwaltungsratsvorsitzender der Duderstädter Ottobock SE & Co. KGaA.

Veränderungen gibt es auch im Aufsichtsrat: Marcus Brennecke, Dr. Joachim Kreuzburg und Christoph Seibt verlassen das Gremum. Die Hauptversammlung hat Jurate Keblyte, Prof. Dr. Michael Kaschke und Johannes Reichel als neue Mitglieder der Anteilseignerseite in den Aufsichtsrat bestellt.

Auch auf Arbeitnehmerseite gibt es eine Umbesetzung: Pernilla Fridh aus Schweden tritt in die Fußstapfen ihrer schwedischen Vorgängerin Pia Uppola. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.