Streit wegen Rasenmähen

Mit Chinaböller gegen das Rasenmähen - Polizei Eichsfeld registriert Auseinandersetzungen

Ein Rasenmäher mit Benzinmotor auf grünem, kurzen Rasen.
+
Das Rasenmähen sorgt in diesen Tagen auch für Auseinandersetzungen und Polizeieinsätze.

Das schöne Wetter nutzen derzeit viele Gartenbesitzer, um ihren Rasen zu mähen. Nicht immer stoßen diese Aktivitäten auf Gegenliebe bei den Nachbarn. Dadurch kommt es zu Auseinandersetzungen, so die Polizei.

Heiligenstadt - In Pfaffschwende im Obereichsfeld wehrte sich am Dienstag ein Nachbar mit Chinaböllern gegen das Mähen und zielte damit auf den 15-jährigen mähenden Nachbarsjungen. Glücklicherweise blieb der Jugendliche unverletzt, berichtet die Polizei.

In Schlotheim beschwerte sich am Dienstag in den Abendstunden ein 28-jähriger Hausbewohner über das späte Rasenmähen. Dort kam es zum handfesten Streit zwischen ihm und den 67-jährigen Gartenarbeiter. Der 28-jährige Mann erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.