Stationierung bei der DLRG im Eichsfeld

Neues Fahrzeug für die Wasserrettung im Landkreis Göttingen

Fahrzeug mit Spezialausstattung für die Wasserrettung
+
Fahrzeug mit Spezialausstattung für die Wasserrettung: Es ist bei der DLRG in Duderstadt untergebracht.

Der Landkreis Göttingen hat ein neues geländefähiges Fahrzeug für die Wasserrettung angeschafft. Es ist zukünftig beim Ortsverband Eichsfeld der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) stationiert.

Duderstadt – Aufgabe der dortigen Gruppe ist die Rettung von Menschen und Tieren und die Bergung von Gütern aus Wasser- und Eisgefahren. Der Gerätewagen ist mit speziellem Einsatzmaterial und Sonderbekleidung ausgestattet.

Auf einem Anhänger sind technische Hilfsmittel, wie Leiter, Stromaggregat und Beleuchtungssatz, zu finden. Die Kosten für Fahrzeug und Beladung liegen bislang bei 93.000 Euro, weitere Ausrüstung im Wert von etwa 10.000 Euro wird noch angeschafft. „Es handelt sich hier um eine wichtige Komponente für den Landkreis im Bevölkerungsschutz im Bereich Wasserrettung“, sagte Göttingens Kreisrätin Marlies Dornieden mit Blick auf das neue Fahrzeug.

Nach ihren Angaben gibt Landkreis Göttingen für die Sicherstellung des Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes jährlich 3,8 Millionen Euro aus.

Für die Rettung von Personen sind in der Regel die Gemeinden und somit die örtlichen Feuerwehren zuständig. Die Einheit der Wasserrettung kann aber mit ihrer besonderen Ausstattung angefordert werden. Die Ausstattung orientiert sich am Einsatzkonzept für den Katastrophenschutz in Niedersachsen. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.