Ermittlungen dauern an

Ohne Führerschein zum Raub im Supermarkt im Eichsfeld: Polizei nimmt 32-Jährigen fest

Ein Einsatzwagen der Göttinger Polizei
+
Mutmaßlicher Raubüberfall auf Supermarkt: Anschließend war die Duderstädter Polizei im Einsatz. (Symbolbild)

Da staunte die Polizei nicht schlecht: Die Beamten nahmen am Montag einen 32-Jährigen nach einem mutmaßlichen Raubüberfall auf einen Supermarkt in Rhumspringe fest.

Rhumspringe – Der Tatverdächtige hatte keinen gültigen Führerschein und war mit einem gestohlenen Auto mit gestohlenen Kennzeichen zu Überfall gefahren. Außerdem stand er unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen betrat der Mann kurz vor Ladenschluss gegen 18.55 Uhr den Supermarkt an der Bahnhofstraße und ging mit Waren zur Kasse.

Unmittelbar vor dem Bezahlen zog er plötzlich ein Pfefferspray aus seiner Tasche, hielt es dem 19-jährigen Angestellten vor das Gesicht und verlangte, ohne Bezahlung der Waren den Markt verlassen zu dürfen. Dann sprühte er dem Angestellten das Pfefferspray ins Gesicht und verließ den Markt, ohne seinen Einkauf zu bezahlen. Anschließend fuhr der Mann mit seinem Auto in Richtung Duderstadt davon. Der 19-Jährige erlitt dabei leicht Verletzungen.

Eine Zeugin alarmierte die Polizei, die den mutmaßlichen Täter kurze Zeit später auf der Kurmainzer Straße in Duderstadt stoppen konnten. Dabei räumte der 32-Jährige die Tat ein.

Weiterhin stellten die Beamten bei der Kontrolle fest, dass der aus dem Landkreis Leipzig stammende Mann unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen am Steuer saß und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem waren auch der Pkw und die daran angebrachten Kennzeichen gestohlen.

Die Beamten nahmen den Mann zur Duderstädter Polizeidienststelle mit, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Er verbrachte dort die Nacht im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen der Beamten in diesem Fall dauern an. (Bernd Schlegel=

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.