Polizisten kamen zufällig vorbei

Pinkelpause an der Autobahn 38 kostet Sünder 50 Euro

Heiligenstadt/Göttingen. Eine Pinkelpause an der Autobahn 38 kostet einen 51-Jährigen voraussichtlich 50 Euro. Das berichtet die Autobahnpolizei.

Der Mann hatte am Samstag auf dem Parkplatz „Leinetal Nord“ an der Autobahn gestoppt. Dort ließ er seinem Harndrang aber freien Lauf und nutzte nicht die vorhandenen Toilettenanlagen. In diesem Moment sahen Polizeibeamte zufällig „das Geschäft“.

Die Beamten verfolgten deshalb die Ordnungswidrigkeit „Belästigung der Allgemeinheit“, da der Mann aus Nordrhein-Westfalen in aller Öffentlichkeit uriniert hatte. Voraussichtlich muss der Sünder nun nun eine Geldbuße von 50 Euro zahlen. Der Fall wird jetzt nämlich vom Ordnungsamt des Landkreises Eichsfeld verfolgt. (bsc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.