Beamte verlangten Sicherheitsleistung

Polizei stoppt überladenen Lastwagen auf der Autobahn 38 im Eichsfeld

Von hinten ist bei Dämmerung ein Lkw zu sehen, dessen Rückleichten scheinen.
+
Einen überladenen Lastwagen stoppte die Polizei am Mittwoch auf der A38 im Eichsfeld in Richtung Leipzip. (Symbolfoto)

Der Polizei wurde am Mittwoch ein Lastwagen gemeldet, der auf der A38 im Eichsfeld in Richtung Leipzig unterwegs war. Das Fahrzeug war wegen unsicherer Fahrweise aufgefallen.

Göttingen – Der Mercedes-Lastwagen, den aufmerksame Verkehrsteilnehmer beobachteten, war offenbar überladen. Die Beamten der Autobahnpolizeistation Nord entdeckten das Fahrzeug kurz vor der Anschlussstelle Leinefelde und lotsten den Fahrer zur Kontrolle von der Autobahn.

Dabei wurde das Fahrzeuggewicht überprüft. Auf der Waage bestätigte sich der Verdacht. Der Mercedes brachte fast 50 Prozent mehr auf die Waage als für das Fahrzeug als Gesamtgewicht zulässig war.

Die Weiterfahrt wurde bis zur Umladung auf weitere Fahrzeuge untersagt. Der ausländische Fahrer musste eine Sicherheitsleistung zahlen. In diesem Fall wird in der Regel ein Bußgeld von 235 Euro fällig, das jeweils Fahrer und Halter zahlen müssen. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.