„Randalierend und gewaltbereit“

Randale in Nordhäuser Innenstadt

Blaulicht Symbolbild Polizei Göttingen - zu sehen ist ein Streifenwagen mit Aufschrift und Blaulicht
+
Die Polizei war am Mittwoch in den Abendstunden mehrfach in der Nordhäuser Innenstadt im Einsatz. (Symbolbild)

Randalierer halten Polizeibeamte auf Trab: Laut der Beamten zogen zwei Männer „randalierend und gewaltbereit“ durch die Straßen.

Nordhausen – Die Polizei musste am Mittwoch (25.08.2021) in den Abendstunden mehrfach in die Nordhäuser Innenstadt ausrücken. Zwei 30-jährige Männer zogen nach Angaben der Beamten „randalierend und gewaltbereit“ durch die Straßen.

Auf der Ullrichstraße beschädigten die Tatverdächtigen zunächst drei geparkte Autos, in dem sie die Seitenscheibe einschlugen und einen Außenspiegel zerstörten. In der Uferstraße konnten die Männer von den Polizisten gestellt werden. Ein dritter Täter entkam.

Wenig später meldete sich ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes aus einer Gemeinschaftsunterkunft, nachdem ein 24-jähriger Bewohner völlig durchnässt in die Unterkunft zurückgekehrt war. Er war vor zwei Männern geflüchtet, die ihm zunächst ein Handy gestohlen hatten. Als Täter kommen die beiden 30-Jährigen in Betracht. Außerdem soll das Duo auch in eine Wohnung an der Sundhäuser Straße eingedrungen sein und stahl zwei Handys gestohlen haben. Die überraschten Bewohner waren geschockt. Deshalb verständigten sie erst die Polizei, als beide Männer verschwunden waren.

Polizei in Nordhausen: Unbekannte attackieren Tatverdächtigen

Einer der beiden Tatverdächtigen wurde am Abend auch noch selbst Opfer eines Angriffs. In der Sangerhäuser Straße attackierten ihn Unbekannt und verletzten ihn erheblich am Kopf.

Zudem zerstörten in der Neustadtstraße drei Männer die Seitenscheibe eines Transporters und entwendeten eine Registrierkasse. Sie Täter flüchteten, unter anderem mit einem Fahrrad. Ob auch diese Straftat dem Duo und einem noch unbekannten Täter zuzuordnen ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Die beiden 30-Jährigen wurden schließlich von der Polizei entlassen. (Bernd Schlegel)

Erst vor kurzer Zeit sorgte die Polizei Göttingen für positive Schlagzeilen. Beamte schlossen sich Salsa tanzenden Menschen an – und begeistern damit Hunderttausende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.