Polizei bittet um Hinweise

Schüsse mit Luftgewehr auf Kater im Eichsfeld: Tier wird schwer verletzt

Der Kater wurde vermutlich mit einem Luftgewehr beschossen.
+
Der Kater wurde vermutlich mit einem Luftgewehr beschossen. (Symbolbild)

Im Obereichsfeld wurde in der vergangenen Woche vermutlich ab Absicht auf einen Kater geschossen. Das Tier erlitt schwere Verletzungen.

Struth – Laut Polizei ereignete sich der Vorfall bereits Dienstag, 27. Juli, in Struth im Südeichsfeld. Die Besitzer fanden den Kater am Abend schwer verletzt auf ihrem Grundstück.

Bei einer tierärztlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass der Hinterlauf zertrümmert ist. Die Verletzung lässt vermuten, dass das Tier mit einem Luftgewehr beschossen worden war.

Die Polizei sucht deshalb dringend Zeugen, die Hinweise zu dem Fall geben können. Die Polizei ermittelt wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz und das Waffengesetz. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.