Eichsfelder Duo will für CDU in Landtag - Lothar Koch hört auf

Lothar Koch

Duderstadt. Der Duderstädter CDU-Landtagsabgeordnete Lothar Koch (77) will im Januar 2018 nicht mehr kandidieren. Andreas Diedrich und Thomas Ehbrecht bewerben sich jetzt um die Kandidatur für den Landtag.

Andreas Diedrich (55) aus dem Duderstädter Stadtteil Brochthausen ist Steuerberater. Er hat eine Kanzlei in Duderstadt und gehört der CDU seit 2005 an. Er engagiert sich als Schatzmeister im Duderstädter Stadtverband der Christdemokraten, ist Mitglied des Stadtrates und Ortsratsmitglied. Im Duderstädter Stadtrat ist er seit 2011 Vorsitzender des Ausschusses Bildung/Kultur/Sport und seit 2016 finanzpolitischer Sprecher der Christdemokraten. Außerdem ist er seit kurzem stellvertretendes Mitglied im Verwaltungsausschuss. Seit fünf Jahren gehört Diedrich des Verwaltungsrat der Sparkasse Duderstadt an.

Thomas Ehbrecht (52) ist Unternehmer und gehört der CDU seit 1982 an. Er engagiert sich im Kreisvorstand der Christdemokraten. Außerdem ist Ehbrecht jeweils in führenden Positionen im Samtgemeinderat Gieboldehausen und im Gemeinderat Obernfeld tätig. Zuvor war er schon von 1996 bis 2006 im Rat der Gemeinde Obernfeld aktiv. Seit 2005 ist er ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht Göttingen, gehört dem Verwaltungsrat der Sparkasse Duderstadt an, ist Vorstandsmitglied im Abwasserverband Eller-Rhume sowie Vorstandsmitglied im Abwasserverband Seeburger See. Als Unternehmer ist Ehbrecht im Bereich Stahlbau (Zaun-, Tor- und Sicherheitssysteme), in der Getränkeproduktion und deren Handel und Vertrieb, in der Altenpflege sowie auf dem Wohnungsmarkt als Investor und Objektvermieter/Mietunternehmer tätig.

Die Entscheidung, wer für die CDU im Wahlkreis Duderstadt bei der Landtagswahl antritt fällt am Freitag, 17. Februar. Dann treffen sich die CDU-Mitglieder zur Urwahl. Es können sich aber bis dahin noch weitere Kandidaten melden.

Koch gab nach 24 Jahren als Abgeordneter seinen Abschied aus der Landespolitik bekannt. „Mit Lothar Koch verlieren das Eichsfeld und Südniedersachsen eine starke Stimme in Hannover. Er war immer mit Herzblut und Leidenschaft für unsere Region aktiv und hat über die Jahre enorm viel erreicht. Wir alle können ihm für seinen Einsatz dankbar sein“, sagte Fritz Güntzler, Bundestagsabgeordneter und CDU-Kreisvorsitzender. Koch will seine kommunalen Mandate weiterhin wahrnehmen, heißt es in einer Mitteilung. (bsc) Fotos: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.