Einbürgerungsfeier: Willkommen für 30 Bundesbürger

Einbürgerungsfeier im Kreishaus: Landrat Bernhard Reuter überreichte die Urkunden. Foto: nh

Göttingen. Die deutsche Staatsbürgerschaft haben 30 Männer, Frauen und Kinder aus 18 Nationen in Göttingen erhalten. Landrat Bernhard Reuter überreichte die Urkunden.

„Ich freue mich persönlich, dass sie sich für die Einbürgerung und für unseren lebenswerten, offenen und bunten Landkreis als Wohnort entschieden haben“, sagte Reuter. Angesichts steigender Flüchtlingszahlen erinnerte der Verwaltungschef daran, dass Deutschland in seiner Geschichte immer wieder und millionenfach Flüchtlinge und Vertriebene aufgenommen und integriert habe.

Die Neubürger kommen aus Argentinien, der Türkei, Kirgistan, dem Libanon, Indien, Polen, Kroatien, Ungarn, Syrien, Russland, Serbien, Georgien, Bolivien, Marokko, Vietnam, Slowenien, Italien und Rumänien. Die Feierstunde mit dem Bekenntnis zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne findet drei- bis viermal jährlich im Kreishaus statt. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.