Feuer in Wohnhaus

Einsatzkräfte finden leblose Person in ausgebranntem Haus in Dingelstädt

Feuer in Dingelstädt (Landkreis Eichsfeld): Die Einsatzkräfte fanden eine tote Person in dem Wohnhaus. Foto: nh

Dingelstädt. Bei einem Wohnhausbrand im thüringischen Dingelstädt (Landkreis Eichsfeld) ist am Donnerstag ein Mensch ums Leben gekommen.

Während der Löscharbeiten fanden Rettungskräfte im Erdgeschoss des Hauses eine leblose Person. Ob es sich dabei um den 89-jährigen Bewohner handelt, kann noch nicht gesagt werden, wie die Polizei mitteilt.

Gegen 11 Uhr war das Feuer in dem Wohnhaus am Marienplatz, aus bislang noch ungeklärter Ursache, ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarhäuser verhindern. Das Wohnhaus brannte vollständig aus, es ist einsturzgefährdet. Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren Dingelstädt, Leinefelde, Kreuzebra, Küllstedt und Wachstedt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro.

Die Kriminalpolizei Nordhausen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.