Eiszeit: Gewinner der Freikarten stehen fest

Beim Auftakt zur Eiszeit: Gänseliesel Annabel Zapfe (rechts) und Mini-Gänseliesel Amelie eröffneten mit den Organisatorinnen wie Katharina Stephan die Eisbahn hinter der Lokhalle in Göttingen. Sie ist bis zum 2. Februar geöffnet. Foto: Kopietz

Göttingen. Die Gewinner der der Eiszeit-Verlosung an der Göttinger Lokhalle stehen fest. Sie dürfen sich über jeweils zwei Freikarten freuen.

Gewonnen haben: Christine Mohr aus Katlenburg-Lindau, Elke Heinemann und Angela Rose (beide Hann. Münden), Gabriele Kirstan und Tanja Büsterfeld (beide Einbeck), Gabriele Paul aus Hardegsen, Sandra Stadniczuk aus Moringen, Beatrix Langenstein aus Bodenfelde, Jutta Otte aus Uslar sowie Yvonne Wode aus Northeim.

Wer nicht gewonnen hat, der kann natürlich trotzdem auf die Eisbahn: Die Aktion auf der Rückseite der Göttinger Lokhalle läuft noch bis Dienstag, 2. Februar.

Hier die Öffnungszeiten auf einen Blick: montags bis donnerstags 15 bis 19 Uhr, freitags von 15 bis 21 Uhr, samstags und sonntags sowie in den Ferien von 11 bis 19 Uhr. Die Eisbahn ist am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen.

Der Eintritt für die Eiszeit kostet für Erwachsene fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Während der letzten Stunde kostet das Eislaufen 2,50 Euro, ermäßigt zwei Euro (Happy Hour).

Schlittschuhe im Verleih

Schlittschuhe sind im Verleih für drei Euro (für zwei Stunden) zu haben. Für jede weitere Stunde sind 1,50 Euro zu zahlen. www.lokhalle.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.