Fahrer verschätzt sich: Unfall auf A 38

Nordhausen/Northeim. Offensichtlich verschätzt hatte sich der 66-jährige Autofahrer aus dem Landkreis Northeim am Samstag in den Abendstunden auf der Autobahn 38.

Bei Bleicherode im Landkreis Nordhausen näherte er sich einem vor ihm fahrenden Wagen. Dieses Auto fuhr mit deutlich geringerer Geschwindigkeit als Wagen des 66-Jährigen, berichtet die Autobahnpolizeiinspektion Thüringen.

Als der 66-Jährige dies bemerkte, war es fast schon zu spät. Eine Vollbremsung reichte offensichtlich nicht aus, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Deshalb wich der Fahrer zusätzlich nach links aus. Dabei verlor er endgültig die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Das Resultat: Wirtschaftlicher Totalschaden am Wagen des 66-Jährigen sowie mehr als 1000 Euro Schaden an der Schutzplanke der Autobahn. Verletzt wurde niemand. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.