Fahrgastverband wirbt um Stimmen für Göttingen

Pro Bahn: Fahrgäste sollen für Bahnhof stimmen

Göttingen. Göttingen soll Bahnhof des Jahres 2013 werden. Dafür setzt sich der Regionalverband Göttingen des Fahrgastverbandes Pro Bahn ein.

Pro-Bahn-Regionalvorsitzender Gerd Aschoff fordert alle Einwohner und am Bahnverkehr interessierte Institutionen auf, für die Göttinger Station zu stimmen. Der hiesige Bahnhof habe nach vielen Verbesserungen im Gebäude selbst und im Umfeld „einen hervorragenden Standard erreicht, um den uns andere zu Recht beneiden“.

Neben der energetischen Sanierung des Gebäudes sowie dem Einbau von Aufzügen und neuen Wartebereichen an den ICE-Bahnsteigen hebt der Regionalverband die 1600 neuen Fahrradständer auf dem Bahnhofsvorplatz hervor. Jetzt müssten nur noch die elektronischen Anzeigen am Busbahnhof erneuert werden.

Deutschlands Bahnhof des Jahres wird alljährlich von der Allianz pro Schiene in Berlin ermittelt. Je mehr Einsendungen für den Bahnhof Göttingen eingehen, um so größer ist die Chance, von einer Fachjury zum Sieger gekürt werden.

Stimmen für den Bahnhof Göttingen können auf www.allianz-pro-schiene.de oder per Post an Allianz pro Schiene e.V., Reinhardtstr. 18, 10117 Berlin abgegeben werden. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.