Falsche Dachdecker bestehlen Rentnerin

Rubriklistenbild: dpa

Göttingen. Zwei falsche Dachdecker haben einer Hausbesitzerin am Göttinger Hilsweg eine Goldmünze und mehrere hundert Euro gestohlen

Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatte sich einer der Betrüger, der typische Arbeitskleidung getragen haben soll, am Dienstag gegen 11 Uhr unter einem Vorwand Zutritt ins Haus verschafft. Er behauptete, das Dach habe einen Schaden im Bereich des Schornsteines, der sofort behoben werden müsse. Noch bevor die Göttingerin ihr Einverständnis zur Reparatur geben konnte, rief der angebliche Handwerker über Handy seinen „Kollegen“ hinzu.

Während eine Täter über die Treppe nach oben ging, verlangte der andere Betrüger von der Hausbesitzerin eine Anzahlung für den Kauf von Material. Im weiteren Verlauf lenkten beide Männer die Frau abwechselnd geschickt ab. Danach verließen beide kurz nacheinander das Haus.

Danach stellte die 73-Jährigen den Diebstahl fest und alarmierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief aber ergebnislos.

Die Täter werden so beschrieben: 1,85 Meter groß, Bartträger, typische Arbeitskleidung, akzentfreies Deutsch. Der Komplize ist etwa 1,70 Meter groß und von sehr schlanke Statur.

Hinweise erbittet die Polizei Göttingen unter der Telefonnummer 0551/491-2115. (p)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.