Falsche Polizisten gelangten ungebeten in Wohnung

Duderstadt/Northeim. Weil sich zwei Männer in ziviler Kleidung als Polizeibeamte ausgaben, verschafften sie sich am Freitagnachmittag in Duderstadt Zutritt zur Wohnung einer Rentnerin.

Wie die Polizei meldet, betraten sie ungebeten den Wohnbereich. Während einer der vermeintlichen Polizisten die Frau durch ein vermeintliches Gespräch ablenkte, durchsuchte der andere die Wohnzimmerschränke nach möglichen Wertgegenständen.

Geistesgegenwärtig fragte die Rentnerin die Täter gezielt aus, was beide dazu brachte, das Haus zügig zu verlassen.

Die Männer waren zwischen 40 und 50 Jahre alt und sprachen akzentfreies Deutsch. Einer trug einen Aufkleber Polizei auf der Brust. Beide stiegen nach Verlassen des Hauses in ein Auto mit dunkler Farbe, dann fuhren sie in unbekannte Richtung davon.

Einen ähnlichen Fall gab es am Freitagnachmittag auch im Bereich Northeim.

Die Polizei rät deshalb: Lassen Sie sich bei zivilen Polizeibeamten einen Dienstausweis vorlegen. Bei Zweifeln an der Echtheit alarmieren Sie sofort die Polizei per Notruf.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.