Falsche Sammlerin: Polizei fahndet nach junger Frau

Göttingen. Die Polizei in Göttingen warnt vor einer falschen Spendensammlerin, die vergangene Woche eine 83-jährige Frau übers Ohr gehauen hat.

Nach den Erkenntnissen der Ermittler klingelte die Unbekannte gegen 18 Uhr an der Tür der Rentnerin in der Straße Zollstock. Die Frau habe vorgegeben, Geldspenden für die Kirche zu sammeln.

Dabei habe sie sich auch nach altem Schmuck erkundigt, den man für ein Theaterstück spenden könne. Die 83-jährige Wohnungsbesitzerin habe der ungebetenen Besucherin schließlich zehn Euro gegeben. Als diese abgezogen sei, habe die Rentnerin Verdacht geschöpft und die Polizei alarmiert.

Die falsche Spendensammlerin wird wird folgt beschrieben: zwischen 20 und 30 Jahre alt, schlank, blonde Haare. (ket)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0551/491-1013.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.